Gutes Essen und einen Haarschnitt am Wohlfühltag

Eduard-Stieler-Schule unterstützt Caritas-Projekt

Am vergangenen Freitag unterstützen Schülerinnen und Schüler der Eduard-Stieler-Schule (ESS) der Fachrichtungen Gastronomie und Körperpflege das Projekt „Einen Tag für dich“ des regionalen Caritasverbandes. So sollte Menschen, die sozial benachteiligt sind, in belastenden Familiensituationen leben, allein sind oder über ein geringes Einkommen verfügen, ein schöner Tag bereitet werden, der unter anderem ein Frühstück und ein Mittagessen im Dompfarrzentrum beinhaltete. Beide Mahlzeiten wurden von 20 Koch-Auszubildenden des dritten Lehrjahres hergerichtet, die ihren Berufsschulunterricht an der ESS erhalten. Den Service übernahmen 24 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung. Zunächst gab es ein Frühstück mit Bruischetta, Crepes, Rührei, Wurst, Käse mit Kaffee, Tee oder Säften. Das Drei-Gänge-Mittags-Menü bestand aus einem Hauptgang mit gebratener Putenroulade, mediterranem Gemüse und Polenta, eingeleitet von einer Vorspeise und gefolgt von einem Dessert. Dabei legte man sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit, indem die Speisen selbst hergestellt wurden und man diese auf Geschirr servierte.

Zwischen den Mahlzeiten und danach konnten sich fast 40 Menschen in den Räumen der Körperpflege der ESS einfinden, die in Anlehnung an das Konzept der Barber Angels einen kostenlosen Haarschnitt erhielten. Die Auszubildenden des dritten Lehrjahres haben sich dafür sowohl fachlich, als auch im Religionsunterricht darauf vorbereitet. Die angehenden Friseurinnen und Friseure haben nicht nur fachlich, sondern auch empathisch viel dabei gelernt und sich über eine sehr dankbare „Kundschaft“ gefreut. Insgesamt hat der Wohlfühltag für eine sehr schöne Atmosphäre, für viel Spaß und sehr viel Freude sorgen können.

Vor Ort und in der ESS wurden die Schülerinnen und Schüler von den Fachlehrern Sabine Heil, Stefan Keßler, Ruth-Karl-Marburger, Petra Romeis, Alexandra Raab und Judith Kremer sowie den Oberstudienrätinnen Claudia Ludwig-Schulte, Anne-Dore Staubach-Pfeiffer und Studienrätin Silke Schindler betreut. Von Seiten der ESS wirkten im Hintergrund und in der Organisation die Abteilungsleiterinnen Margit Goldstein, Anke Bischof, Abteilungsleiter Thomas Willert und Schulleiter Jörg Demuth an dem Projekt mit.

von Bernhard Ilsemann

Fotos: Thimo Maase

Zurück

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren...