InteA

In
teA

 

2-jähriges Sprachförderprogramm

Integration durch Anschluss und Abschluss (InteA)

Zweijähriges Sprachförderprogramm für Flüchtlinge, Spätaussiedler und Zuwanderer (Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ohne Deutschkenntnisse) an beruflichen Schulen im Rahmen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung.

 

Voraussetzungen

Voraus­setzungen

In InteA können Flüchtlinge, Spätaussiedler und Zuwanderer ohne ausreichende Deutschkenntnisse ab dem Alter von 16 Jahren bis zum vollendeten 18. Lebensjahr aufgenommen werden. In Einzelfällen können auch Erwachsene zwischen 18 und 21 Jahren aufgenommen werden.

Abschluss / Ziele

Abschluss / Ziele

Die Zielsetzung von InteA ist die systematische Vermittlung ausreichender Sprachkenntnisse und der damit verbundene, möglichst schnelle Übergang in Ausbildung bzw. in andere weiterführende Schulformen/Bildungsgänge.

Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler innerhalb der zwei Schuljahre den Hauptschulabschluss oder den Realschulabschluss erwerben.

Unterricht

Unterricht

Es werden 28 Wochenstunden erteilt, die mindestens 12 Stunden Deutsch als Zweitsprache (DaZ) beinhalten. In den restlichen Stunden findet sprachsensibler Fachunterricht in den Fächern Mathematik, Politik und Wirtschaft, Naturwissenschaften, Sport, Interkulturelles Lernen, EDV und Englisch statt.

Ab dem zweiten Jahr erhalten die Schülerinnen und Schüler berufliche Orientierung in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Fördern und fordern

Lernbegleitung

Jede InteA-Klasse wird sozialpädagogisch begleitet und erhält so Unterstützung bei grundlegenden Fragen und Problemen des Alltags, der schulischen Entwicklung, der beruflichen Orientierung sowie beim Übergang in eine Ausbildung oder in weiterführende Bildungsgänge.

Auf freiwilliger Basis kann in den Ferien ein Praktikum absolviert werden.

Prüfungen

Prüfungen

Die Prüfungen werden gemäß Verordnung über die Prüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder des Mittleren Abschlusses (Realschulabschluss) durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler werden in drei Fächern schriftlich und mündlich geprüft. Diese sind: Deutsch und Mathematik sowie entweder Politik und Wirtschaft oder Naturwissenschaften oder Englisch.

Wird der qualifizierende Hauptschulabschluss angestrebt, ist Englisch schriftliches Prüfungsfach und entweder Politik und Wirtschaft oder Naturwissenschaften. Die mündliche Prüfung entfällt, wenn die schriftliche Prüfung mit „sehr gut“ bewertet wurde.

Darüber hinaus findet eine Projektprüfung statt, bei der der Prüfling das Thema selbst wählt. Die Projektprüfung kann als Einzel- oder Gruppenprüfung durchgeführt werden.

und danach

und danach

  • Ausbildung
  • Übergang in weiterführende Bildungsgänge der zweijährigen Berufsfachschule bzw. BÜA an der Eduard-Stieler-Schule oder FOS oder BG
  • weiterführende Maßnahmen zum Spracherwerb/zur Berufsvorbereitung, koordiniert durch das Kreisjobcenter oder die Agentur für Arbeit
  • Berufstätigkeit

Anmeldung

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die für die Stadt und den Landkreis Fulda zuständige Schwerpunktschule, die Richard-Müller-Schule. Nach erfolgter Anmeldung finden Sprachstandserhebungen statt und erst danach werden Schülerinnen und Schüler entweder der Richard-Müller-Schule, der Eduard-Stieler-Schule, der Ferdinand-Braun-Schule oder der Konrad-Zuse-Schule zugewiesen.

Kontakt und Anmeldung

Richard-Müller-Schule
Pappelweg 8
36037 Fulda
Tel.: 0661 - 96870
E-Mail: poststelle@richard-mueller-schule.fulda.schulverwaltung.hessen.de

Ansprechpartner

Thomas Willert

Studiendirektor

Thomas Willert

Gestufte Berufsfachschule

Praxis und Schule - PuSch

Integration durch Anschluss und Abschluss - InteA

Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung – BÜA

Berufsschule (Agrarwirtschaft / Werkstatt für behinderte Menschen)

Telefon: 0661 96954-0
Durchwahl: 0661 96954-306
E-Mail: thomas.willert[at]schule.landkreis-fulda.de

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren...