Gestufte Berufsfachschule (BFS)

PUSCH

 

Praxis und Schule

Berufsfelder
Ernährung / Gastronomie / Hauswirtschaft

Gartenbau / Agrarwirtschaft
Gesundheit / Pflege

 

Voraussetzungen

Voraus­setzungen

Es können nur Schülerinnen und Schüler in PUSCH aufgenommen werden, die noch keinen Hauptschulabschluss haben, jedoch mindestens 10 Schulbesuchsjahre aufweisen und nicht älter als 18 Jahre sind. Über Ausnahmen entscheidet der Schulleiter.

Abschluss / Ziele

Abschluss / Ziele

PUSCH dient der Allgemein- und Persönlichkeitsbildung. Die Jugendlichen sollen soweit gefördert werden, dass sie ihre beruflichen Interessen, Neigungen und Fähigkeiten besser erkennen. Das Angebot orientiert sich an praktischen Lernmöglichkeiten sowie den Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt, um einen erfolgreichen Übergang in die spätere Berufstätigkeit zu ermöglichen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, im Anschluss an PUSCH eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bzw. eine Berufstätigkeit aufzunehmen.

Mit dem Besuch von PUSCH besteht die Möglichkeit, bei entsprechenden schulischen Leistungen, den Hauptschulabschluss in der Form des einfachen oder des qualifizierenden Hauptschulabschlusses zu erwerben. Am Ende der Ausbildung findet eine Prüfung statt.

Ein Übergang in die Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) ist möglich.

Unterricht

Unterricht

Im beruflichen Lernbereich werden die Schülerinnen und Schüler in den Modulen

  • Kochen und Service,
  • Backen und Verkauf,
  • Gartenbau und Verkauf,
  • Gesundheit und Pflege

unterrichtet.

Im allgemeinbildenden Unterricht werden die Fächer

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion/Ethik
  • Naturwissenschaften und
  • Sport

unterrichtet.

Die Teilnahme am Betriebspraktikum ist verpflichtend. Es müssen mindestens 240 Stunden nachgewiesen werden und es muss ein Wechsel der Fachrichtung erfolgen.

Prüfungen

Prüfungen

Es finden schriftliche Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch statt. Zusätzlich gibt es eine Projektprüfung in einem gewählten Schwerpunkt.

Besonderheiten

Besonderheiten

Der sozialpädagogischen Betreuung kommt eine große Bedeutung zu.

Über die Fördermittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) werden 10 Wochenstunden sozialpädagogische Unterstützung angeboten.

und danach

und danach

Anmeldung

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in der Regel durch die bisher besuchte Schule bis spätestens 30. April.

Dem ausgefüllten Anmeldebogen, der im Sekretariat der Schule oder unter Downloads erhältlich ist, sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • eine Fotokopie des letzten Halbjahreszeugnisses,
  • ein Lebenslauf mit Lichtbild und
  • ein Förderplan der abgebenden Schule.

 

Anmeldeformular

Ansprechpartner

Thomas Willert

Studiendirektor

Thomas Willert

Gestufte Berufsfachschule

Praxis und Schule - PuSch

Integration durch Anschluss und Abschluss - InteA

Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung – BÜA

Berufsschule (Agrarwirtschaft / Werkstatt für behinderte Menschen)

Telefon: 0661 96954-0
Durchwahl: 0661 96954-306
E-Mail: thomas.willert[at]schule.landkreis-fulda.de

Downloads

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren...