Hotelfachschule - Zweijährige Fachschule Fachbereich Wirtschaft

HFS

 

Hotelfachschule - Fachschule Fachbereich Wirtschaft

Staatliche geprüfte/r Betriebswirt/in Hotel- und Gaststättengewerbe

Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in Fremdenverkehrswirtschaft

in Vollzeit/Teilzeit

 

 

Voraussetzungen

Voraus­setzungen

Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Erfolg benötigen Sie folgende Voraussetzungen:

Abschlusszeugnis der Berufsschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis

und

Abschlussprüfung in einem einschlägigen gastronomischen, ernährungs- oder touristikbezogenen Ausbildungsberuf

sowie

Berufserfahrung

in zweijähriger Vollzeitform:

  • ein Jahr einschlägige Berufserfahrung vor Beginn der Hotelfachschule

in dreijähriger Teilzeitform:

  • ein Jahr einschlägige Berufserfahrung während der Hotelfachschule

oder

Feststellungsprüfung, sofern der Bewerber mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im Hotel- oder Gaststättengewerbe nachweisen kann.

Abschluss / Ziele

Ziele / Abschluss

Ziele

Wir bieten Ihnen eine qualitativ hochwertige berufliche Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschaft für das Hotel- und Gaststättengewerbe bzw. die Fremdenverkehrswirtschaft, um Ihnen neue berufliche Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten zu ermöglichen. Der Unterricht in der Hotelfachschule vermittelt seit 1991 betriebswirtschaftliche Fachkompetenz und persönliche Führungseigenschaften. Dies zeigt sich in den erfolgreichen Karrieren ihrer Absolventinnen und Absolventen.
Das Lernen an der Praxis, mit der Praxis und für die Praxis ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher arbeiten wir eng mit vielen gastronomischen und touristischen Unternehmen der Region zusammen.

Abschluss

Nach unserer beruflichen Aufstiegsfortbildung erhalten die Absolventinnen bzw. Absolventen den Abschluss "Staatlich geprüfte Betriebswirtin" bzw. "Staatlich geprüfter Betriebswirt".

Dieser anerkannte und geschätzte Abschluss wird in den Unternehmen als angesehener Qualitätsstandard aufgefasst und öffnet die Türen zum mittleren Management und in die Selbstständigkeit.

Im Rahmen des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) und des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQF) werden die Abschlüsse unserer Hotelfachschule dem Bachelor-Niveau (Stufe 6) zugeordnet, allerdings ohne die mit dem Bachelortitel verbundenen akademischen Rechte.

Sie können an unserer Hotelfachschule darüberhinaus folgende Zusatzqualifikationen erreichen:

  • Ausbildereignungsbefähigung (AEVO-Prüfung)
  • Meister

Unterricht

Unterricht

Organisation

Sie können unsere Hotelfachschule wahlweise in zweijähriger Vollzeitform oder in einer dreijährigen berufsbegleitenden Teilzeitform besuchen. Im Rahmen der Teilzeitform erfolgt der Unterricht tagsüber an zwei bis drei Wochentagen.

Obwohl die Fachschule in Semestern organisiert ist, gilt die hessische Ferienordnung.

Schnupperunterricht

Erleben Sie uns und unseren Unterricht an einem beliebigen Tag im Schuljahr, um einen eigenen Einblick in unseren Schulalltag zu erhalten. Vereinbaren Sie im Vorfeld mit uns einen Termin.

Inhalte und Stundenpläne

Der allgemeine Lernbereich umfasst die Fächer Deutsch, Englisch, Politik/Wirtschaft/Recht/Umwelt sowie die Berufs- und Arbeitspädagogik I und II.

Lehrplan Ein- und Zweijährige Fachschule

Allgemeiner Bereich -> Lehrplan des hessischen Kultusministeriums

Lehrplan Ein- und Zweijährige Fachschule

Berufs- und Arbeitspädagogik I und II -> Lehrplan des hessischen Kultusministeriums

Die fachbezogenen Bereiche sind in praxisorientierten Lernfeldern organisiert. Sie beinhalten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Personalwirtschaft und Organisation
  • Recht
  • Marketing
  • Wirtschaftsmathematik
  • EDV
  • Projektarbeit
  • Hotelbetriebslehre (nur für Fachrichtung Hotel- und Gaststättengewerbe)
  • Tourismus (nur für Fachrichtung Fremdenverkehrswirtschaft)

Lehrplan Zweijährige Fachschule Fachbereich Wirtschaft

Fachrichtung Hotel- und Gaststättengewerbe -> Lehrplan des hessischen Kultusministeriums

Lehrplan Zweijährige Fachschule Fachbereich Wirtschaft

Fachrichtung Fremdenverkehrswirtschaft -> Lehrplan des hessischen Kultusministeriums

Darüber hinaus bietet die Hotelfachschule Fulda ihren Studierenden Schulungen im Bereich des Hotelmanagements und der Existenzgründung sowie zahlreiche Studienfahrten und Events.

Fördern und fordern

Lernbegleitung

Wir bieten...

  • eine qualitativ hochwertige berufliche Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschaft für das Hotel- und Gaststättengewerbe bzw. die Fremdenverkehrswirtschaft, um Ihnen neue berufliche Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten zu eröffnen.
  • projektorientierte und moderne Unterrichtsformen durch erfahrene Lehrkräfte und Dozenten aus dem Gastgewerbe, Touristik und Wirtschaft.
  • Fachvorträge und Betriebserkundungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern.

Wir fördern...

  • betriebswirtschaftliche Fachkompetenz und persönliche Führungseigenschaften.
  • Kooperationsbereitschaft, Selbstständigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Gestaltungsfähigkeit.

Aktivitäten im Jahresverlauf

  • Neuland-Präsentationsseminar
  • Teamtraining
  • Bewerbertraining
  • Externe Fachvorträge
  • Betriebserkundung
  • Besuch der Europäischen Akademie Otzenhausen
  • Messebesuche
  • Projektarbeiten
  • Projektanalysen
  • Karrieretag
  • Ausbildereignungsprüfung
  • Existenzgründungsseminartage

Durch das Abschlussprojekt am Ende dieser Weiterbildung können Sie Ihr betriebswirtschaftliches Wissen mit Ihren praktischen Erfahrungen kombinieren. Die Aufgabenstellungen für das Projekt werden mit den gastgewerblichen und touristischen Einrichtungen aus unserer Region gemeinsam formuliert. Durch die Analyse, Strukturierung, Bewertung und Erarbeitung neuer Konzepte werden Sie gezielt auf Ihre spätere Führungsaufgabe vorbereitet.

Prüfungen

Prüfungen

Die Abschlussprüfung besteht aus

  • der schriftlichen Prüfung
  • dem Kolloquium zum Abschlussprojekt
  • ggf. der mündlichen Prüfung

(vgl. Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an Ein- und Zweijährigen Fachschulen vom 05.07.2011)

Die Prüfungsarbeiten umfassen mehrere Lernfelder, die jeweils in einem zeitlichen Rahmen von mind. 4,5 bis max. 6 Stunden zu bearbeiten sind.

Mündliche Prüfungen finden statt, soweit dies vom Prüfling beantragt wird oder der Prüfungsausschuss eine entsprechende Festlegung trifft.

Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn eine mindestens ausreichende Leistung erzielt wurde in

  • den Fächern des Pflichtbereiches im zweiten Ausbildungsjahr
  • allen Lernfeldern
  • der Projektarbeit
  • dem Fach des Wahlpflichtbereiches
  • den Prüfungsarbeiten I und II

Eine mangelhafte Leistung kann unter bestimmten Bedingungen ausgeglichen werden.

Besonderheiten

Schulgeldfreiheit

Das Studium an unserer Hotelfachschule ist kostenfrei.

Staatliche Unterstützung können Sie bei den zuständigen Ämtern beantragen. Erste Auskünfte erteilt das für Ihren Wohnsitz zuständige Amt für Ausbildungsförderung oder die Agentur für Arbeit.

Erfolgreiche Absolventen

Die Abschlussprüfung zum Staatlich geprüften Betriebswirt legten im Jahr 2016 ab:

Armin Alijagic, Christian Dörigmann, Felicitas Ebert, Christian Firle, Sebastian Freitag, Severin Geis, Jens Graner, Daniel Höps, Katharina Hohmann, Anne Kraus, Kathrin Meckes, Andrea Poth, Tobias Schemenau, Linda Schwarzhaupt, André Trautvetter, Julius Trumpf, Martina Wald, Laura Wendel

Weitere Absolventen der Hotelfachschule finden Sie hier.

und danach

und danach

Ob Selbstständigkeit oder mittleres Management in der Hotellerie und Gastronomie: Die Türen stehen Ihnen offen!

Erweiterung des Bildungsganges durch ein Aufbaustudium

Ab sofort besteht für Studierende der Hotelfachschule Fulda die Möglichkeit zum Erwerb des Bachelorabschlusses innerhalb von zwei Semestern im Studiengang Internationales Hotelmanagement an der Stenden University of Applied Sciences in Leeuwarden/Niederlande.

Zusätzlich besteht direkt im Anschluss die Möglichkeit zur Absolvierung eines Masterstudiums.

Anmeldung

Anmeldung

Gehen Sie den nächsten Schritt in Richtung Erfolg und reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigte Kopie des Abschluss­zeugnisses der Berufsschule
  • beglaubigte Kopie des Gesellenbriefs
  • beglaubigter Arbeitsnachweis (nur für Vollzeitform)

Anmeldeformular

Ansprechpartnerin

Margit Goldstein

Studiendirektorin

Margit Goldstein

Hotelfachschule - Fachschule Fachbereich Wirtschaft

Höhrere Berufsfachschule - CTA Ausbildung

Berufsschule (Ernährung und Hauswirtschaft / Schwerpunkt Lebensmittelhandwerk)

Berufsschule (Ernährung und Hauswirtschaft / Schwerpunkt Gastronomie)

Telefon: 0661 96954-0
Durchwahl: 0661 96954-308
E-Mail: margit.goldstein[at]schule.landkreis-fulda.de

Downloads

Aktuelles aus der Hotelfachschule

Foto: Thimo Maase

Eduard-Stieler-Schule: Duales Studium möglich

Mit einem besonderen Angebot wendet sich die Eduard-Stieler-Schule jetzt an Ab­solventen der Berufe aus den Bereichen Gastronomie und Touristik. Mit Beginn des kommenden Schuljahres wird eine Teilzeitform der Hotelfachschule einge­richtet. Das Angebot richtet sich insbesondere an ambitionierte junge Menschen, die aus finanziellen Gründen nicht in der Lage sind, sich in einer vollschulischen Ausbildung weiter zu qualifizieren.

Mehr erfahren

Foto: Hotelfachschule

„Rendezvous mit den 20er Jahren“

Im toll hergerichteten Restaurant der Eduard-Stieler-Schule veranstaltete die Klasse 01 FS der Hotelfachschule im Rahmen ihres Projektunterrichts einen unvergesslichen Abend unter dem Motto „Rendezvous mit den 20er Jahren“.

Mehr erfahren

Foto: Thimo Maase
Foto: Thimo Maase

Galionsfigur der Fuldaer Gastronomie verabschiedet (Kopie)

Am vergangenen Montag wurde die Studiendirektorin Gerlinde Falkowski im Beisein ih­res Ehemannes Peter, sowie zahlreichen Wegbegleitern von Oberstudiendirektor Dr. Rudolf Drexler und dem Leitenden Schulamtsdirektor Stephan Schmitt in den Ruhe­stand verabschiedet. Drexler ließ in seinen Ausführungen einige wichtige Statio­nen im Leben der künftigen Pensionärin Revue passieren.

Mehr erfahren

Gemeinsames Projekt des Mediana Pflegestifts Fulda, der Hochschule Fulda und der Hotelfachschule der Eduard-Stieler-Schule Fulda
Foto: Gerlinde Falkowski

Gemeinsames Projekt des Mediana Pflegestifts Fulda, der Hochschule Fulda und der Hotelfachschule der Eduard-Stieler-Schule Fulda

Servicequalität für unsere Bewohner ist uns ein wichtiges Anliegen - Gemeinsam  konnten Studierende der Hotelfachschule Fulda und Mitarbeiter/innen des Mediana Pflegestifts Fulda an dieser Zielsetzung arbeiten.

Mehr erfahren

Streetfood around the world

Streetfood around the world

Unter dem Motto "Streetfood around the world" gestaltete die Klasse 01 FS am 10. Juni 2016 einen unvergesslichen Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten aus den Kontinenten dieser Erde. Empfangen wurden die Gäste mit selbstgemachter Pfirsich-Ingwer-Limonade mit Thai-Basilikum und Martini Rosato.
Mit einer afrikanischen Musikeinlage der Fuldaer Trommler und Tanzbegleitung durch Julia Rost konnten sich die Gäste auf den Abend einstimmen.
Nach der Begrüßung ging es zum kulinarischen Teil des Abends über. An verschiedenen Ständen konnten sich die Gäste mit Spezialitäten der einzelnen Kontinente verköstigen.

Mehr erfahren

Tag der Gastronomie für Betriebe und Schule
Foto: Gerlinde Falkowski

Tag der Gastronomie für Betriebe und Schule

Hotel- und Gaststättenverband, Region Fulda, IHK Fulda und Eduard-Stieler-Schule luden Unternehmer, Arbeitnehmer, Studierende der Hotelfachschule, Berufsschullehrer und Auszubildende zu  einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Im Focus stand das Thema Organisation versus Improvisation. Frau Wilmowicz zeigt in Ihren Ausführungen an gastronomischen Beispielen, wie professionelle Organisation dazu führt, dass mittelfristig Ressourcen eingespart, der wirtschaftliche Erfolg gesteigert und die Gästezufriedenheit erhöht werden können.

Mehr erfahren

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren...